Der Reutel-Wald ist ein Naturjuwel. Sie liegt in einem Tal und ist etwas Besonderes, weil sie nach dem Krieg unberührt geblieben ist. Überreste von Bunkern und Kratern sind noch vorhanden. Heute wird es als Naturschutzgebiet verwaltet.

Deutsche Gefangennahme

Im Winter 1914/15 saßen sich hier Franzosen und Deutsche auf weniger als 40 Metern gegenüber. Nach der deutschen Eroberung wurde die Stellung Flandern I am heutigen Südwestrand des Waldes errichtet. Sie wurde am 4. Oktober 1917 von der britischen 21. Division eingenommen. Ein erbeuteter Bunker wird als Hauptquartier der Kompanie eingerichtet. Nach einigen Scharmützeln wurde der Weiler „Reutel“ eingenommen. Sie sind über diese Kreuzung nicht hinausgekommen. Der Sektor wird im Winter von neuseeländischen Truppen verteidigt.

Praktische Informationen:

  • Teil der Polygon Wood Wanderroute
  • Kann geführt werden

Adressdaten

Längengrad: 50.850671141517
Breite: 3.0023068067459

T: 0032 (0)51 77 04 41

Fazilitäte

  • Beselare
  • Einzelpersonen und Gruppen < 15 p.
  • Gruppen > 15p.
  • Erbe
  • Gehen
  • Kinder & Familie
  • Natur
  • Bewegen
  • ERSTER WELTKRIEG
  • Geführt
  • Getränkemöglichkeit
  • Parken
  • Toilette
  • Kinderfreundlich (12 Jahre)
  • Kinderfreundlich (3 Jahre)
  • Kinderfreundlich (7 Jahre)

Nahe

Friedenswald Geschätzte Entfernung: 0.69 Km
Buttes New British Cemetery Geschätzte Entfernung: 0.92 Km
Schottenpost Geschätzte Entfernung: 1.06 Km
zonnebeke-grafisch-element-zon.png
zonnebeke-grafisch-element-beek.png
zonnebeke-grafisch-element-zon.png
zonnebeke-grafisch-element-zon.png
zonnebeke-grafisch-element-beek.png
zonnebeke-grafisch-element-zon.png