Tyne Cottage“ ist kaum mehr als ein kleines Haus aus dem Jahr 1917. Die Deutschen bauen in der Nähe die Stellung Flandern I. Stacheldraht versperrt den Zugang zu den getarnten Bunkern dort. Sie sind mit Ästen und Netzen bedeckt oder befinden sich, wie Tyne Cottage, in einem Wohnhaus.

Tyne Cot Cemetery und das Opferkreuz

Anhaltende Artillerie sprengt Ende 1917 die Tarnung in Stücke. Dort, wo der Tyne Cot Cemetery angelegt ist, ragen nur fünf Bunker in die Landschaft. Der größte dient als medizinische Verbandsstation. Die Beisetzung der gefallenen Soldaten vor Ort ist der Beginn des Friedhofs. Nach dem Krieg wird symbolisch das „Opferkreuz“ auf dem Bunker angebracht. Zwei Bunker sind in die Pavillons auf der Rückseite integriert, zwei weitere befinden sich zwischen den Gräbern.

Die Informationstafeln des Volksbundes für Kriegsgräberfürsorge (Commonwealth War Graves Commission) erklären mehr über die Anlage dieses Friedhofs.

Adressdaten

Längengrad: 50.88706704288
Breite: 2.9985572479629

T: 0032 (0)51 77 04 41

Fazilitäte

  • Passendale
  • Einzelpersonen und Gruppen < 15 p.
  • Gruppen > 15p.
  • Erbe
  • Gehen
  • Standorte
  • Bewegen
  • ERSTER WELTKRIEG
  • Behindertengerecht
  • Geführt
  • Parken
  • Toilette
  • Kinderfreundlich (12 Jahre)
  • Kinderfreundlich (3 Jahre)
  • Kinderfreundlich (7 Jahre)

Nahe

Denkmal der 3. Australischen Division Geschätzte Entfernung: 0.00 Km
Kanadische Straße nach Passchendaele Geschätzte Entfernung: 0.01 Km
Tyne-Cot-Friedhof Geschätzte Entfernung: 0.01 Km
zonnebeke-grafisch-element-zon.png
zonnebeke-grafisch-element-beek.png
zonnebeke-grafisch-element-zon.png
zonnebeke-grafisch-element-zon.png
zonnebeke-grafisch-element-beek.png
zonnebeke-grafisch-element-zon.png